Wohnen am Othmarscher Kirchenweg

Wohnungsbaugrundstück
Othmarscher Kirchenweg/Othmarscher Mühlenweg

1 / 1

Ausschreibung Wohnen am Othmarscher Kirchenweg: Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen

Das vorgesehene Baugebiet liegt in einer grünen Wohngegend in Nachbarschaft zu einer Schule. Die circa 10.150 m² große Fläche wird über die Straße Othmarscher Mühlenweg erschlossen. Auf der ehemaligen Sportplatzfläche sollen circa 60 Wohneinheiten in Form von Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern sowie rund 25 Wohneinheiten in einer Baugemeinschaft realisiert werden. Die Wohneinheiten können als Eigentums- oder Mietwohnungen errichtet werden. Für das Grundstück stellt die Freie und Hansestadt Hamburg / Bezirksamt Altona zurzeit den Bebauungsplan Othmarschen 42 auf. Vorgesehen ist die Ausweisung als WA II - IV. Stellplätze für den Geschosswohnungsbau sind in einer Tiefgarage vorzusehen. Über die konkrete Bebauung wird im Laufe des Bebauungsplanverfahrens entschieden. Zentral auf dem Grundstück liegt ein eingeschossiges Gebäude (Umkleide), das vom Käufer auf eigene Kosten zu beseitigen ist. 

Die Vergabe erfolgt gegen Gebot mit dem Vorrang der Konzeptqualität.

Bitte beachten Sie:
Die Seiten 2 und 3 der Anlage 12 waren irrtümlich beigefügt und sind für dieses Gebotsverfahren irrelevant. Die ursprüngliche Anlage 12 wird durch die neue Anlage 12 ersetzt, die Sie unten als Download finden.

Ihre Rückfragen zum Grundstücksangebot können Sie bis zum 20. Juni 2017 stellen.

​Ihr schriftliches Angebot richten Sie bitte bis zum 21. August 2017, 12 Uhr an folgende Adresse:

Freie und Hansestadt Hamburg
Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen
Frau Katrin Dröge
Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg

Kontaktmöglichkeit bei Rückfragen: 
E-Mail: katrin.droege@lig.hamburg.de
Tel.: +49 40 42823 - 4043

Rechtlicher Hinweis: 
Alle Angaben unverbindlich und ohne Gewähr. Zwischenverkauf und Irrtum vorbehalten. Entfernungsangaben sind Näherungswerte (regelmäßig Luftlinie). Die Mitbearbeitung durch einen Makler ist generell ausgeschlossen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Ihnen dieses oder ein anderes städtisches Grundstück von einem Makler, der nicht im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg handelt, angeboten wird.

Downloads