Pressekonferenz zur Sanierung der Kaimauern in der Speicherstadt


Informationen im Rahmen einer Pressekonferenz zu Maßnahmen zur Sanierung des Heiligengeistfeldes - Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen

Am 12. November 2018 wurde der Presse bei einer Schifffahrt durch die Speicherstadt Gelegenheit gegeben, sich wasserseitig einem Problem zu nähern, welches viele Hamburger bewegt. Auf dem vom Barkassenschiffer Gregor Mogi zur Verfügung gestellten Schiff „Europa“ wurde der Zustand der Kaimauern in der Speicherstadt in Augenschein genommen; dabei wurde die Dringlichkeit des Handelns an verschiedensten Stellen immer wieder offensichtlich. Deshalb werden aktuell wie auch in den nächsten Jahren die maroden Kaimauern unter der Federführung des Landesbetriebs Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) mit einer Summe von 190 Mio. Euro umfassend saniert. Gemeinsam mit der Finanzbehörde und dem Hafenschiffahrtsverband ist sich der LIG einig, dass die Beeinträchtigungen und Auswirkungen auf die Barkassenschifffahrt so gering wie irgend möglich gehalten werden sollen. Die Umsetzungsmaßnahmen werden daher durch den aktiven Dialog aller Beteiligten begleitet.   

Autor: