Neuallermöhe - Service-Wohnen am Fleet

Von-Haeften-Str.1/Margit-Zinke-Str. im Erbbaurecht

1 / 1

Ausschreibung Neuallermöhe - Service-Wohnen - Seniorenwohnen - Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen

Das 2.009 m² große Angebotsgrundstück liegt im Hamburger Stadtteil Neuallermöhe im Bezirk Bergedorf. Neuallermöhe mit ca. 24.000 Einwohnern ist im Norden begrenzt durch die Bahn-Strecke Hamburg-Berlin, im Süden durch die Autobahn A 25, im Osten durch den Nettelnburger Landweg und im  Westen durch den Hauptentwässerungsgraben Allermöhe. Die Angebots-fläche grenzt im Süden an die Gretel-Bergmann-Stadtteilschule und im Norden an das Allermöher Bahnfleet. Das Bergedorfer Zentrum ist 3 km, die Hamburger Innenstadt 15 km entfernt.

Das Grundstück wird im Erbbaurecht für die Dauer von 75 Jahren vergeben.

Mit diesem Grundstücksangebot wird das Ziel verfolgt, sogenanntes Service-Wohnen mit der Wohnform Hausgemeinschaften für ältere und pflege-bedürftige Menschen ohne kognitive Einschränkungen zu schaffen, die es auch im Falle von Pflegebedürftigkeit ermöglicht, auf Dauer in der eigenen Wohnung zu bleiben. 

Die zu errichtenden Wohnungen müssen zu einem Anteil von mindestens 50% im geförderten Mietwohnungsbau errichtet werden. 30 % der Wohnungen sind ausschließlich an Personen zu vermieten, die pflege-bedürftig sind. Diese beiden letzten Kriterien stellen ein Ausschlusskriterium dar.

Zu schaffen sind mindestens 30 barrierefreie Wohnungen verteilt auf 3 bis 4 Geschosse, davon 20 Einzelwohnungen und 10 Paarwohnungen. 10 Wohnungen sind als Rollstuhlfahrer-Wohnungen zu realisieren.

Auf dem Grundstück befindet sich keine Bestandsbebauung. Die Fläche ist über das hergestellte Teilstück der Von-Haeften-Straße erschlossen.

Das Grundstück wird im Rahmen eines Gebotsverfahrens mit Vorrang der Konzeptqualität vergeben. Eine den Bedürfnissen der Bewohner angepasste und barrierefreie Gestaltung sowie Nutzbarkeit der Frei- und Außenflächen ist in einem Frei- und Außenanlagenplan darzustellen und fließt in die Gesamtbewertung mit ein.

Die Freie und Hansestadt Hamburg bestellt parallel in einem weiteren Ausschreibungsverfahren gegen Gebot die östlich angrenzende Teilfläche des Grundstücks für frei finanzierten Mietwohnungsbau mit der Bindung an eine Nettokaltmiete von max. 8,00 Euro/qm im Erbbaurecht. Die Bieter können sich auf eine der beiden Flächen oder auf beide Flächen bewerben.

Rückfragen zum Grundstücksangebot können Interessenten bis zum
06. Februar 2019 stellen. 

​Ihr schriftliches Angebot richten Sie bitte bis zum 10. April 2019, 12:00 Uhr an folgende Adresse:

Freie und Hansestadt Hamburg
Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen
Frau Anke Harpain
Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg

Kontaktmöglichkeit bei Rückfragen: 
E-Mail: anke.harpain@lig.hamburg.de 
Tel.: +49 40 42823 - 4089

Rechtlicher Hinweis: 
Alle Angaben unverbindlich und ohne Gewähr. Zwischenverkauf und Irrtum vorbehalten. Entfernungsangaben sind Näherungswerte (regelmäßig Luftlinie). Die Mitbearbeitung durch einen Makler ist generell ausgeschlossen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Ihnen dieses oder ein anderes städtisches Grundstück von einem Makler, der nicht im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg handelt, angeboten wird.

Downloads